ERLEUCHTUNGSKONGRESS BERLIN

Geist - Mystik - Materie

(ursprünglich geplant für September 2020, dann aber corona-bedingt abgesagt)
 

GERHARD SCHRABAL

Erleuchtung - das ist für mich Glückseligkeit basierend auf Bewusstem Sein. In einer Gruppe dafür offener Menschen können diesbezüglich wahre Wunder geschehen. Dazu möchte ich gerne beitragen - insbesondere auf dem bevorstehenden Live-Kongress in Berlin vom 11.09. - 13.09. 2020.

 

Ist GOTT weiblich?

Von der Religion zurück zu unserer natürlichen Gotteserfahrung -
von der Mystik zur Subjektiven Wissenschaft vom Bewusstsein

Impulsvortrag mit praktischen Übungen

Unsere Beziehung zu GOTT ist geprägt von über 5.000 Jahren Patriarchat.
Doch nun haben wir eine Möglichkeit, diese Beziehung kritisch zu überprüfen.

Dazu wollen wir uns erinnern an unsere eigenen, ursprünglichen, kindlichen Erfahrungen.
Und vielleicht auch an die, die wir noch im Jugend- und Erwachsenenalter gemacht haben.

Wir wollen hinter unsere kulturellen und individuellen Prägungen zurückgehen.
Zurück auf den Weg der Liebe.

Wenn wir dieser Liebe bis zu Ihrer ursprünglichen Quelle folgen, finden wir die Antwort.
 

->   weiterführende Informationen

->   zusätzlcher Hintergrund

->   Gespräch zum Thema mit Joy Gabrielle Pötzscher

 

Plenum

Themenoffene Podiumsdiskussion mit Lehrer/innen und Teilnehmer/innen

Auch diesmal habe ich wieder die Ehre, das Plenum am Sonntag nachmittag moderieren zu dürfen.
Es ist mir eine große Freude, mit so vielen Lehrerinnen und Lehrern die Bühne zu teilen.
Und ich freue mich auf einen lebhaften Austausch untereinander und mit dem Publikum.
 

->   Gespräch zum Kongress mit Johannes Ganesh Boenig

 

Über den "Kuschelmeister"

Gerhard Schrabal, geb. 1960, Dipl. Ing. Elektrotechnik und Master of Business Administration (MBA), ist seit 1988 auf dem spirituellen Weg. Nach wochenlanger Dauer-Meditation erwachte er 1991 in völliger Glückseligkeit. Kurz darauf begann dann die eigentliche Arbeit - an den eigenen Themen, am Versuch des Verstehens, und an der praktischen Umsetzung des Erfahrenen.

In den späten 90er Jahren entwickelte er die “Subjektive Wissenschaft vom Bewußtsein”. Sein spezielles Interesse gilt den emotionalen und systemischen Aspekten unseres Bewusstseins, der direkten Gottes- und Einheitserfahrung, sowie den Laws of Form von George Spencer Brown.

Im Rahmen seiner Forschungsarbeit entdeckte er u.a. das Balgen und Raufen (neudeutsch: Playfighting) als Mittel der Bewusst-Werdung und der direkten nonverbalen Kommunikation. Seit über 20 Jahren leitet er verschiedenste Workshops und Events zu diesem Thema: spielerisch, reflektierend, sinnlich, spirituell - und stets in einem sicheren Rahmen, der von liebe- und respektvollem Umgang miteinander geprägt ist. 2016 erschein sein Buch "Raufen für Erwachsene - Spielerisches Balgen als Selbsterfahrung" bei J.Kamphausen. In diesem Buch stellt er u.a. sein Vier-Ebenen-Modell des menschlichen Bewußtseins vor.

Darüber hinaus gehört er zu Deutschlands renommiertesten Kuschel-Trainern. 2014 erschien sein Buch “Kuschel dich glücklich! - Die heilende Energie von Kuschelpartys”. Darin geht er auch ausführlich auf die von ihm begründete “Subjektive Wissenschaft vom Bewußtsein” ein.

Persönliche Web Site:   www.gerhard.schrabal.de

 

    

 

Hier geht es zum Kongress >>>>>>>>>>>>>

 

Impressum                    Datenschutzerklärung